Lieferung während den ganzen Sommer/ Pflanzen im Container

Bäume im Containern und Plantsack

Eine große Mehrheit in unserem Sortiment Formgehölze und mehrstämmige Bäume können in Containern und Plantsack angeboten werden. Der Vorteil dieser Bäume ist, dass sie im Grunde das ganze Jahr über gepflanzt werden können. Man muss nicht warten, bis die Blätter der Bäume gefallen sind, was die Möglichkeit bietet, ein Projekt in seiner Gesamtheit sofort erfolgreich zu vollständigen. Die Bäume werden in Containern oder Plantsack vergossen und werden zum Zeitpunkt der Auslieferung an den Kunden vollständig verwurzelt sein.




Unser Sortiment Containerpflanzen

Davids-Ahorn

Acer davidii

Acer davidii gehört zu den sogenannten Schlangenhaut-Ahornen. Die jungen Zweige sind dunkel purpurrot und behalten diese Farbe auch im Winter. Die älteren Zweige und der Stamm haben auffällige grauweiße Längsstreifen. Auffällig: An einer Pflanze befinden sich männliche ùnd weibliche Blüten. Schöne gelbe, orange und rote Herbstfärbung. Diese Acer ist auch ein Baum für Bienen und ein Wirtsbaum für Schmetterlinge.

Feuerahorn 'Jeffersred'

Acer freemanii 'Jeffersred' ('Autumn Blaze')

Schöner mehrstämmiger Ahorn mit ziemlich kleinen, frischen grünen Blättern mit roten Blattstielen und einer grauen Unterseite. Schöne Herbstfarbe von tiefem Orangerot bis zu intensivem Rot, die Sie lange genießen können.

Zimt-Ahorn

Acer griseum

Wichtigstes Merkmal und zugleich größter Zierwert ist die zimtbraune Rinde, die stark abblättert. Nach einigen Jahren verfärbt sich die Rinde intensiver braunrot. Sie blüht im Mai in gelbgrünen Büscheln. Die Blätter sind dunkelgrün mit einer graugrünen Unterseite. Acer griseum ist mit seiner leuchtend orangen bis karmesinroten Herbstfärbung einer der schönsten Ahorne überhaupt. Sie kommt gut zur Geltung, wenn sie mehrstämmig gepflanzt wird. Baum für Bienen, Wirtsbaum für Schmetterlinge.

Fächer-Ahorn

Acer palmatum

Acer palmatum ist ein langsam wachsender mehrstämmiger Baum. Sie hat schön eingeschnittene Blätter und färbt sich im Herbst üppig braunrot bis orangerot. Sie gedeiht am besten im Halbschatten, gedeiht aber auch an einem sonnigen Standort.

Roter Fächterblatt-Ahorn

Acer palmatum 'Atropurpureum'

Die Blätter von Acer palmatum 'Atropurpureum' sind dunkelweinrot, bei frisch ausgetriebenen Blättern etwas röter. Im Herbst färbt er sich in ein wunderschönes tiefes Rot. 'Atropurpureum' ist eine der am häufigsten verwendeten Sorten von Acer palmatum und ein echter Hingucker im Garten.

Rostbart-Ahorn / Rotnerviger Schlangenhaut Ahorn

Acer rufinerve

Acer rufinerve verfärbt sich im Herbst feurig orangegelb bis karminrot. Dies ist ein wichtiger Zierwert dieser Pflanze. Vor dem Laubaustrieb ist sie mit ihren olivgrünen Zweigen mit auffälligen, weißgrauen Längsstreifen ein schöner Hingucker. Sie blüht im April/Mai mit gelbgrünen Blütentrauben. Baum für Bienen.

Korinthenbaum / Kupfer-Felsenbirne

Amelanchier lamarckii

Dieser Zierstrauch, bekannt als (amerikanische) Johannisbeerstrauch, hat weiße Blütentrauben und dunkelviolette essbare Früchte. Die Blätter sind zunächst bronzefarben und später dunkelgrün. Im Herbst werden sie gelb und rot gefärbt.

Weiße Himalaja Birke / Reine Weiße Birke

Betula utilis jacquemontii

Die Betula utilis jacquemontii hat den deutschen Name Weiße Himalaja Birke oder Reine Weiße Birke. Die schöne Baumrinde ist rein weiß. Die Blätter werden im Herbst golden.

Gewürzstrauch

Calycanthus floridus

Calycanthus floridus, auch Gewürzstrauch genannt, verdankt seinen Namen seinem würzigen Duft, der am ehesten an Nelken erinnert. Im Mai-Juli blüht sie mit aufrechten dunkelviolett-braunen Blüten. Die hellgrünen Blätter sind etwas fleischig und leicht glänzend. Kurz gesagt: ein schöner auffälliger Mehrstämmige, der es verdient, öfter verwendet zu werden.

Gemeine Hainbuche / Weißbuche

Carpinus betulus, Spalier auf Stamm

Mitte April findet das Auswachsen der frischgrüner Blätter statt, also früher als bei der Buche (Fagus). Der große Vorteil dieses Baumes ist die Leichtigkeit, mit der sich der Baum nach dem Rebschnitt erholt. Die Herbstfarbe ist dunkelgelb. Die Carpinus betulus ist eine wartungsfreundliche Baum, da sie kaum von Krankheiten leidet und daher sehr alt werden kann.

Gemeine Hainbuhe / Weißbuche

Carpinus betulus, Mehrstämmige

Mitte April findet das Auswachsen der frischgrüner Blätter statt, also früher als bei der Buche (Fagus). Der große Vorteil dieses Baumes ist die Leichtigkeit, mit der sich der Baum nach dem Rebschnitt erholt. Die Herbstfarbe ist dunkelgelb. Die Carpinus betulus ist eine wartungsfreundliche Baum, da sie kaum von Krankheiten leidet und daher sehr alt werden kann.

Goldener Trompetenbaum 'Aurea'

Catalpa bignonioides 'Aurea'

Dieser schöne mehrstämmige Baum verdankt seinen Namen Goldener Trompetenbau den großen, herzförmigen, hellgrünen Blättern. Im Sommer färbt er sich gelgrün un später im Herbst färben sich die Blätter wieder gelb. Im Juni bilden sich große, glockenförmige, weiße Blütentrauben und Blätter sind dann leuchtend gelb. Eine schöne mehrstämmige Pflanze mit frischen Farben.

Katsurabaum

Cercidiphyllum japonicum

Der Cercidiphyllum japonicum ist ein mehrstämmiger Baum mit runden bis herzförmigen Blättern, die im Sommer bronzefarben und bläulich grün werden. Im Herbst verfärben sich die Blätter wunderschön von gelb-orange nach orange-rot und verbreiten dann einen süßen Duft.

Kanadische Judasbaum / Herzbaum

Cercis canadensis 'Forest Pansy'

Die Rinde von Cercis canadensis 'Forest Pansy' ist graubraun und glatt. Die einjährigen Zweige sind purpurbraun und verfärben sich später graubraun. Die jungen runden Blätter sind auffallend glänzend lila-schwarz. Später verliert es seinen Glanz und verfärbt sich in ein tiefes Purpurrot. Grüner wird es erst, wenn die Nachttemperaturen höher sind. Sie blüht sehr auffällig, kurz vor der Blattentwicklung, hellrosa und in kleinen Büscheln. Liebt volle Sonne. Im Herbst färbt es sich in ein schönes Orange und Rot. Wirklich ein wunderschöner Mehrstämm. Außerdem ein Baum für Bienen, ein Wirtsbaum für Schmetterlinge.

Japanischer Blumen-Hartriegel / Gewöhnlicher Judasbaum

Cercis siliquastrum

Der Stamm ist grau und bleibt lange glatt. Der Baum blüht reichlich, kurz vor der Blattentwicklung. Die lila-rosa Blüten stehen in kompakten Büscheln an alten Zweigen, Ästen und Stämmen. Nach der Blüte bilden sich die grünen Blätter. Cercis siliquastrum mag volle Sonne und verträgt Trockenheit gut. Baum für Bienen.

Gelbholz

Cladrastis kentukea

Der Stamm von Cladrastis kentukea ist graubraun und glatt. Von Mai bis Juni bilden sich leicht duftende weiße Blütenwolken. Dieser Baum gehört zur Familie der Schmetterlingsblumen. Die Blätter färben sich im Herbst auffällig gelb.

Wechselblättrige Hartriegel

Cornus alternifolia

Die Unterseite der dunkelgrünen Blätter von Cornus alternifolia ist bläulich. Im späten Frühling erscheinen cremeweiße Blüten in aufrechten, flachen Rispen, die sich über die Länge der Zweige erstrecken. Ihnen folgen kleine blauschwarze Beeren an auffallend roten Stielen. Eng verwandt mit Cornus controversa und Sie können es sich als eine kleinere Version davon vorstellen. Wertbaum für Schmetterlinge, Futterbaum für Vögel.

Reuzenkornoelje, Pagodekornoelje
Riesiger Pagoden-Hartriegel / Etagen-Hartriegel

Cornus controversa

Der Riesen-Hartriegel oder Pagoden-Hartriegel (Cornus controversa) wird ab Mitte Mai mit flauschigen weißen Blüten überschüttet. Dieser Mehrstamm hat einen architektonischen Zierwert. Kleiner Baum, dessen Hauptmerkmal die horizontale Verzweigung ist. Zweigfarbe von rotbraun bis grau. Das Blatt ist in Form und Größe unregelmäßig und hat eine glänzende dunkelgrüne Farbe. Die Unterseite ist auffallend blaugrün. Im Herbst färbt es sich purpurrot. Die doldenförmigen Blütentrauben können einen Durchmesser von etwa 15 cm haben. Sie stehen auf kurzen Stängeln und sind über der horizontalen Verzweigung angeordnet. Die vielen dunkelblauen Beeren erscheinen im Herbst. Baum für Bienen, Wirtsbaum für Schmetterlinge, Futterbaum für Vögel.

Japanischer Blumen-Hartriegel 'Milky Way'

Cornus kousa 'China Girl'

Das Laub von Cornus kousa 'China Girl' ist oben dunkelgrün und unten blaugrün. Blattrand leicht gewellt. Die Herbstfärbung ist purpurrot. Jeder Blütenkopf ist von vier großen Hochblättern umgeben, die sich leicht überlappen. Die Hochblätter verfärben sich von weißgrün zu cremeweiß und werden während der Blüte nicht rosa. Sie produziert viele große rote erdbeerähnliche Früchte von etwa 2,5 cm. Diese sind essbar. Wertbaum für Schmetterlinge, Futterbaum für Vögel.

Chinesischer Blumen-Hartriegel

Cornus kousa chinensis

Cornus kousa chinensis hat dunkelgrüne Blätter mit einer blaugrünen Unterseite. Im Herbst entwickelt sie schöne gelbe und rote Blätter. Jede Blüte ist von 4 großen, leuchtend weißen Hochblättern umgeben, was diesen Baum im Mai/Juni zu einem auffälligen Anblick macht. Die erdbeerartigen Früchte sind rot. Die Früchte sind perfekt essbar und schmecken ein bisschen nach Preiselbeeren und eignen sich gut für Marmeladen, Kompotte usw. oder zum puren Verzehr.

Japanischer Blumen-Hartriegel 'China Girl'

Cornus kousa 'Milky Way'

Der Cornus kousa 'Milky Way' ist eine reichblühende Hartriegelform mit dunkelgrünen Blättern auf der Oberseite und blaugrün auf der Unterseite mit einem leicht gewellten Blattrand, der sich im Herbst in violett verfärbt. Die Blüte im Frühling und Frühsommer ist bemerkenswert für die großen cremeweißen Hochblätter, denen rote, erdbeerartige Früchte folgen können. Wertbaum für Schmetterlinge.

Japanischer Blumen-Hartriegel 'Weisse Fontaine'

Cornus kousa 'Weisse Fontaine'

Diese Sorte Cornus kousa 'Weisse Fontaine' hat extra große weiße Blüten und hängende Zweige, wodurch diese Blüten sehr schön hervortreten. Die Blüten sind von ziemlich großen Hochblättern umgeben, die eine cremeweiße bis hellweiße Farbe haben und im Juni an der Pflanze erscheinen. In voller Blüte ist der Japanische Hartriegel besonders dekorativ. Die roten Früchte ähneln ein wenig Himbeeren, haben einen Durchmesser von ca. 2 cm und stehen auf ca. 4 cm langen roten Stielen. Das Blatt ist dunkelgrün und leicht gewellt. Im Herbst verfärbt sich der Baum in gelbe und scharlachrote Farbtöne.

Taschentuchbaum / Taubenbaum

Davidia involucrata

Davidia involucrata hat ihren Namen von den großen weißen Hochblättern, die sich um die Blüten falten. Involucrata bedeutet wörtlich „umhüllt“. Der Stamm schält sich in verschiedenen Grautönen ab. Das Blatt ist herzförmig bis eiförmig und zugespitzt. Die Blattunterseite ist nicht behaart. Im Herbst verfärben sich die Blätter in ein wunderschönes Goldgelb, Orange und Violett.

Falscher Christusdorn

Gleditsia triacanthos f. inermis

Teilweise aufgrund seines unregelmäßigen Wachstums ist dieser Baum ein schöner mehrstämmiger Baum. Im Sommer ist das Blatt leuchtend grün und im Herbst färbt es sich in ein schönes Goldgelb. Charakteristisch für diesen Baum ist, daß er keine Dornen trägt. Außerd einen grauen Stamm mit flachen Rillen, die Zweige und jungen Blätter sind dagegen rotbraun. Der Name f. inermis ist ein Sammelbegriff für verschiedene dornenlose Formen von G. triacanthos. Er wird daher oft bevorzugt. Das Blatt läuft spät. Im Sommer frischgrün, im Herbst goldgelb. Baum für Bienen.

Gleditschie 'Skyline'

Gleditsia triacanthos 'Skyline'

Dieser Baum hat einen unregelmäßigen Wuchs. Sie sind wunderschöne mehrstämmige Pflanzen mit einer transparenten Krone, durch die das Sonnenlicht schön gefiltert scheint. Die austreibenden Blätter haben im Herbst ein wunderschönes frisches Grün und ein spektakuläres Goldgelb. Im Winter fällt er durch seine schöne Silhouette auf. Die Gleditsia triacanthos 'Skyline' hat einen etwas pyramidenförmigen Wuchs. Im Gegensatz zu anderen Gleditsia-Arten ist diese kompakt und recht geschlossen. Aufgrund dieser Eigenschaft wird 'Skyline' gerne als Straßen- und Alleebaum verwendet. Der Stamm ist grau gefärbt und mit feinen Rillen versehen. Die Zweige sind dornenlos und färben sich von rotbraun bis olivbraun. Die großen Blätter treiben spät aus und färben sich im Herbst goldgelb. 'Skyline' ist eine der robustesten Sorten. Baum für Bienen.

Gold-Gleditschie 'Sunburst'

Gleditsia triacanthos 'Sunburst'

Diese Gleditsia tr. 'Sunburst' unterscheidet sich von der Art durch den goldgelben Austrieb im Frühjahr. Junge austreibende Blätter sind leuchtend gelb gefärbt und verfärben sich im Laufe des Sommers grünlich gelb. Auch die 2. Triebe (St. Janslot) sind auffallend gelb gefärbt. Auch die Herbstfärbung ist einheitlich gelb. Junge Zweige sind golden, verfärben sich aber bräunlichgrün. 'Sunburst' hat eine schöne transparente Krone, durch die das Sonnenlicht schön gefiltert scheint, und dies ist auch eine dornenlose Sorte. Baum für Bienen.

Sieben-Söhne-Strauch / Sieben-Glocken-Strauch

Heptacodium miconioides

Die Heptacodium miconioides tragt im September große, lockere weiße Blütenrispen. Nach der Blüte fällt der weiße Blumenkranz ab und der Kelch wächst heraus und färbt sich einige Wochen schön purpurrot. Die Pflanze kann eine violette Herbstfarbe haben. Dies alles gibt ihm einen langen dekorativen Wert.

Chinesischer Lackbaum / Blasenbaum

Koelreuteria paniculata

Die Koelreuteria paniculata ist hier allgemein alsLaternenbaum und in geringerem Maße auch als gelber Seifenbaum, bekannt. In Blüte, im Juli / August, blüht dieser mehrstämmige Baum mit gelben Federn. Nach der Blüte bekommt diese Mehrstämmige laternartige Früchte. Die Blätter färben sich im Herbst gelb / orange.

Indischer Flieder

Lagerstroemia 'Natchez'

Lagerstroemia 'Natchez' ist eine Kreuzung zwischen Lagerstroemia indica und L. fauriei, was sie zu einer der besseren Hybriden dieser Gattung macht. Die zimtbraune Rinde, die in einem helleren Graubraun abblättert, ist ein wichtiger Mehrwert. Es hat glänzende dunkelgrüne Blätter im Sommer, die sich im Herbst je nach örtlichen Bedingungen und Temperatur orange bis rot färben. In der zweiten Sommerhälfte öffnen sich die weißen Blüten in dichten, bis zu 30 cm langen Rispen. Die Blütenblätter sind typischerweise gesäumt, was den Blüten ein „flauschiges“ Aussehen verleiht. Die gelben Staubblätter fügen eine subtile Farbe hinzu. Sie verträgt Trockenheit und Hitze gut. 'Natchez' ist eine der besseren Baumsorten für den Einsatz in einem gemäßigten Klima. Baum für Bienen.

Amberbaum 'Worplesdon'

Liquidambar styraciflua 'Worplesdon'

Der Amberbaum ist für unser Klima sehr beständig. Er hat schöne tief eingeschnittene Blätter mit 5 Blattspitzen. Besonders im Herbst ist er ein auffälliger Baum durch seine schöne Herbstfärbung mit Orangetönen (von aprikosenartig bis orangerot). Schöner gleichmäßiger Wuchs.

Biberbaum

Magnolia kobus

Der Magnolia Kobus, Deutscher Name Biberbaum, ist ein Mehrstämmige, der im März / April eine reiche Blüte hat. Dieser Mehrstämmiger ist der erste, der seine schönen Blüten zeigt, infolgedessen er oft falsch als Tulpenbaum bezeichnet wird. Erst wenn die Blüten ihr Blüte beendet haben, bekommt er Blätter.

Biberbaum

Magnolia soulangeana

Magnolia soulangeana ist eine der reichblühendsten Magnolien. Die Blüten erscheinen vor der Blattbildung. Wenn eine Magnolia soulangeana in einem Garten blüht, ist sie sofort der Hingucker. Sie blüht im April/Mai und blüht am kahlen Holz. Wunderschöne lila/weiß-rosa Blüten, die in ihrer Form einer Tulpenblüte ähneln, schmücken den gesamten Baum.

Apfelbaum 'Elstar'

Malus domestica 'Elstar'

Dieser Apfelbaum ist sehr schön, besonders wenn er voll ist von Elstar Äpfeln; der am häufigsten angebaute Sorte in den Niederlanden. Im Frühjahr während der Blütezeit, hat dieser Baum ein schönes Aussehen wegen den weißrosen Blüten. Selbstbestäubend.

Apfelbaum 'James Grieve'

Malus domestica 'James Grieve'

Die Malus domestica ‘James Grieve’ ist eine alte Apfelbaumsorte. Dieser Apfelbaum blüht lange mit roten Knospen und weißen Blüten. Die Blüten sind resistent gegen leichten Frost, was bedeutet, dass die Chance auf eine regelmäße jährliche Ernte hoch ist. Die Erntezeit liegt zwischen Ende August und Anfang September und die Äpfel haben einen saftigen und leicht sauren Geschmack.

Zierapfel

Malus 'Evereste', Spalier

Der Malus 'Evereste' (Zierapfel) ist ein unvergesslicher Anblick, besonders wenn der Baum voller weißer Blüten ist. Auch im Herbst ist er wieder eine schöne Erscheinung mit orangeroten Äpfeln. Die dunkelgrünen Blätter bleiben lange an und färben sich erst im Herbst gelb/orange. Kurz gesagt, ein Baum, an dem man sich das ganze Jahr über erfreuen kann.

Zierapfel

Malus 'Evereste', Mehrstämmige

Der Malus 'Evereste' (Zierapfel) ist ein unvergesslicher Anblick, besonders wenn der Baum voller weißer Blüten ist. Auch im Herbst ist er wieder eine schöne Erscheinung mit orangeroten Äpfeln. Die dunkelgrünen Blätter bleiben lange an und färben sich erst im Herbst gelb/orange. Kurz gesagt, ein Baum, an dem man sich das ganze Jahr über erfreuen kann.

Persischer Eisenholzbaum / Eisenbaum

Parrotia persica

Dieser Baum hat ein natürlich unregelmäßiges Wachstum mit wunderschönen Herbstfarben: rot, gelb und violett. Der Stamm ist hellgrau mit purpurbraunen Flecken und hat abblätternde Rindenplatten. Das glänzende Blatt treibt dunkel aus und ist oft krumm geformt und die obere Hälfte des Blattrandes ist unregelmäßig gewellt. Ältere Exemplare können blühen, dies ist im Februar/März, vor der Blattbildung. Diese Blüten sind dann etwa 2 cm groß und zeichnen sich durch die leuchtend roten Staubbeutel aus. Ein auffälliger Mehrstämmiger, der eine echte Bereicherung für jeden Garten ist.

Eisenbaum 'Vanessa'

Parrotia persica 'Vanessa'

Der hellgraue Stamm von Parrotia persica 'Vanessa' hat purpurbraune Flecken und abblätternde Rindenplatten. Dies ist besonders dekorativ bei älteren Bäumen. Junge Zweige haben auffällige Lentizellen. Das glänzende Blatt tritt dunkel aus. Wichtigster Zierwert ist die Herbstfärbung in Rot-, Gelb- und Violetttönen. Ältere Exemplare können auch blühen. Die Blüten sind ca. 2 cm groß und fallen durch die leuchtend roten Staubbeutel auf. In voller Blüte ist der noch kahle Mehrstamm eine besondere Erscheinung.

Gemeine Platane / Ahornblättrige Platane

Platanus x hispanica

Die Platane (auch als Gemeine Platane oder London-Platane bekannt) hat den Vorteil eines schnellen Wachstums, so dass Sie den Schatten ziemlich bald genießen können. Die Platane hat eine charakteristische weiße Rinde. Je älter, desto besser ist das Aussehen. Dies ist im Wesentlichen bedingt durch Abblättern Rinde.

Kirschlorbeer 'Novita'

Prunus laurocerasus 'Novita'

Prunus laurocerasus 'Novita' ist eine verbesserte Version des Prunus l. 'Rotundifolia'. Sie sehen sehr ähnlich aus, aber die Blätter der 'Novita' sind etwas dunkler. Die Blätter des Prunus laurocerasus 'Novita' sind winterhart und gedeihen sowohl in der Sonne als auch im Schatten sehr gut. Der Hauptunterschied zu 'Rotundifolia' besteht darin, dass 'Novita' stärker (widerstandsfähiger gegen kaltes Winterwetter), weniger anfällig für Krankheiten und daher resistenter gegen Mehltau ist. Im April/Mai blüht sie mit weißen Blüten, gefolgt von kleinen schwarzen Beeren.

Portugiesische Kirschlorbeer

Prunus lusitanica 'Brenelia'

Prunus lusitanica 'Brenelia' ist eine dekorative Spalier auf Stamm mit einem kompakten, dicht verzweigten Wuchs und hat längliche schmale ledrige Blätter mit leuchtend roten Stielen. Die Blätter der 'Brenelia'sind winterhart und gedeihen sowohl in der Sonne als auch im Schatten serhr gut. Sie blüht mit großen duftenden Büscheln, gefolgt von kleinen roten bis violetten Beeren. Die Beeren sind beliebt bei Vögeln, die weißen Blüten, die im Juni/Mai an der Pflanze erscheinen, sind beliebt bei Bienen.

Tibetische Zierkirsche

Prunus serrula

Wir haben die Tibetische Zierkirsche (Prunus serrula) als Mehrstämmige im Sortiment. Dieser Baum hat eine auffallend glänzende rotbraune, stark abblätternde Rinde. Das hellgrüne Blatt ist länglich und der Blattrand ist fein und regelmäßig gesägt. Blüht im April/Mai mit wunderschönen cremeweißen Blüten, gefolgt von ovalen, roten kleinen Früchten. Die hellgrünen Blätter färben sich im Herbst rot. Baum für Bienen.

Japanische Zierkirsche 'Kanzan'

Prunus serrulata 'Kanzan'

Gehört zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten japanischen Zierkirschen. Die glatte Rinde ist braungrau, die Zweige rotbraun. Das junge Laub ist bronzefarben und erscheint gleichzeitig mit der Blüte und wird später dunkelgrün. Im Herbst verfärbt es sich gelb/orange. 'Kanzan' blüht üppig von Ende April bis Anfang Mai mit gefüllten rosa Blüten.

Winterblühende Zierkirsche 'Autumnalis'

Prunus subhirtella 'Autumnalis'

Das Blatt treibt grün aus und hat eine gelbe bis orangegelbe Herbstfärbung. Wiederkehrende Blüte von November bis Ende April, außer in Frostperioden. Die halbgefüllten Blüten sind sehr hellrosa (fast weiß), die Blütenknospen sind dunkler. Baum für Bienen.

Winterblühende Zierkirsche 'Autumnalis Rosea'

Prunus subhirtella 'Autumnalis Rosea'

Prunus subhirtella 'Autumnalis Rosea' ist eine winterblühende Zierkirsche. Diese japanische Zierkirsche blüht von November bis April mit hellrosa Blüten. 'Autumnalis Rosea' ähnelt 'Autumnalis', hat aber kräftige, dunkelbraune Zweige und rosa Blüten. Das Blatt treibt grün aus und hat eine gelbe bis orange Herbstfärbung. Baum für Bienen.

Weiden-Eiche / Weidenblättrige Eiche

Quercus phellos

Quercus phellos hat glänzenden, schmalen Blätter die wie die Blätter der Weide aussehen und eine schöne hellgelbe Herbstfärbung. Er behält sein Blatt für längere Zeit und ist winterhart, windbeständig und verträgt nassen Boden.

Essigbaum / Staghorn-sumach

Rhus typhina

Der Essigbaum ist eine Pflanze aus der Familie der Perückenbäume. Den Namen Essigbaum verdankt der Baum seinen sauren Früchten. Besonders auffällig sind die jungen Zweige. Diese sind rotbraun und haben dichtes und weiches samtiges Haar. Die Blätter sind gefiedert und bestehen aus etwa 11-31 Blättchen. Sie sind auf der Oberseite dunkelgrün und auf der Unterseite auffällig blaugrün. Im Herbst verfärben sich die Blätter von intensivem Orange zu tiefem Purpurrot. Sie halten diese Farben wochenlang. Aufrechte Blütenrispen, die im Juni-Juli erscheinen. Diese enthalten unzählige kleine grünlich-gelbe Blüten. Sie bleiben auch nach dem Laubfall lange am Baum, was ein schönes Herbstbild ergibt.

Honigbaum / Pagodenbaum

Styphnolobium japonicum

Styphnolobium japonicum (auch bekannt unter dem alten Namen Sophora japonica) oder Honigbaum / Pagodenbaum wird von uns mehrstämmig gezüchtet. Dieser Baum, der den Vorteil einer großen Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Schädlinge bietet, blüht im Frühling mit einer Fülle von schönen weiß-gelben Blüten. Diese Blüten sind ein wahrer Schmetterlingsmagnet, Styphnolobium japonicum ist auch ein Baum für Bienen. In immer häufiger werdenden warmen Sommern blüht der Baum noch üppiger. Es kann auf trockenem Boden gedeihen.

Flieder 'Andenken an Ludwig Späth'

Syringa vulgaris 'Andenken an Ludwig Späth'

Die jungen Zweige sind graugrün und die alte Rinde ist graubraun und blättert im späteren Alter in Plättchen leicht ab. Die breit eiförmigen Blätter haben eine dunkelgrüne Farbe. Die duftenden purpurroten Blütenrispen sind relativ schmal, aber mit ca. 30 cm Länge auffallend groß. Die einzelnen Blüten sind ca. 2 cm groß. Die Blütenknospen sind dunkelviolett und kontrastieren gut mit den hellvioletten offenen Blüten. Sie riechen stark und angenehm. Die Blüten öffnen sich in der ersten Maihälfte. Wertbaum für Schmetterlinge.

Flieder 'Mme Lemoine'

Syringa vulgaris 'Mme Lemoine'

Die jungen Zweige sind hellgrün und die alte Rinde ist graubraun und blättert bei Reife leicht in kleinen Plättchen ab. Die breit-eiförmigen Blätter sind 9-12 cm lang und haben eine hellgrüne bis mittelgrüne Farbe. Die Blütenrispen sind groß und recht breit. Die Blütenknospen sind hellgrün-gelb. Die geöffneten Blüten sind reinweiß und vollständig mit einer schmalen Blütenkrone gefüllt, was der Blüte eine feinere Struktur verleiht. Sie riechen stark und angenehm. Die Blüten öffnen sich in der ersten Maihälfte. 'Mme Lemoine' blüht sehr üppig mit bis zu vier Blütenrispen pro Zweig. Dies verstärkt den Eindruck einer vollblühenden Pflanze. Wertbaum für Schmetterlinge.

Bienenbaum / Honigesche \ Tausendblütenstrauch

Tetradium daniellii

Tetradium daniellii hat eine glatte Rinde, die dunkelgrau und mit Lentizellen versehen ist. Die Zweige sind olivgrün, samtig grau behaart und mit kleinen weißlichen Lentizellen versehen. Im zweiten Jahr werden sie graubraun. Die Blattoberseite ist dunkelgrün, die Unterseite hellgrün. Tetradium daniellii blüht im August mit weißen lockeren Rispen. Nach der Blüte erscheinen schöne purpurrote Früchte. Tetradium daniellii wird nicht umsonst Bienenbaum genannt. Die Blüten liefern viel Nektar und der Baum wird häufig von Bienen besucht. Tetradium daniellii braucht wenig besondere Pflege. Baum für Bienen und Schmetterlinge.

Winterlinde

Tilia cordata 'Rancho'

Diese Tilia cordata 'Rancho' wird auch Winterlinde genannt. Es hat eine gute Windbeständigkeit. Diese Linde leidet weniger unter Blattläusen. Die Blätter sind klein und herzförmig. Die Tilia cordata 'Rancho' zeigt sich im Sommer am schönsten durch ihr frischgrünes Laub und die duftenden Blüten. Wertvoll für Bienen, Schmetterlinge und Falter.

Kaiserlinde

Tilia europaea 'Palllida'

Die Kaiser-Linde (Tilia europaea 'Pallida'), Lei-Linde oder Holländische Linde, treibt im Frühjahr früher als die Standard-Tilia europaea. Außerdem wirft sie ihre Blätter im Herbst früher ab. Das breite, herzförmige Blatt ist hellgrün mit einer gelblichen Unterseite. Ideal für die Landschaftsgestaltung in Städten und entlang von Straßen, da sich um den Stamm herum wenig oder keine Wurzeltriebe bilden. Die Zweige sind anfangs gelbbraun, verfärben sich aber schnell bräunlichrot. Dies ist ein wichtiges Merkmal dieses Baumes. Auch die Blattknospen sind braunrot. Das Blatt ist hellgrün mit einer gelbgrünen Unterseite und hat eine breite, leicht herzförmige Basis und einen roten Blattstiel. Sie trägt im Juni/Juli duftende gelb/weiße Blüten in Doldentrauben. Wertvoll für Bienen, Wertbaum für Schmetterlinge.

Japanische Zelkove

Zelkova serrata

Die Zelkova serrata hat zartgrüne Blätter, die sich im Herbst spektakulär bronzerot und gelbrot verfärben. Junge Zweige sind leicht behaart und grün, ältere sind unbehaart und verfärben sich rotbraun. Nach der unscheinbaren Blüte bilden sich kleine bohnenförmige Steinfrüchte. Zelkova serrata wird für ihre attraktive Wuchsform und ihr dunkelgrünes Laub geschätzt, das im Herbst verschiedene Rot- und Orangetöne annimmt.

Bäume mit Kokosballierung

Im Auftrag können wir auch die Wurzelballen der Bäume schon in der Saison mit einer Kokosfasermatten (Kokosballierung) vorbereiten. Anstelle der Verwendung von Jute, die in kurzer Zeit zusammenbricht, ist der Wurzelballen mit einem Kokoslappen umwickelt. Dieser bricht nicht so schnell ab und die Wurzeln der Bäume wachsen im diese Kokosballierung stetig weiter. Der Vorteil der Kokosballierung ist, dass die Pflanzsaison bis in die Monate Mai, Juni und Juli verlängert werden kann. Die zusätzlichen Kosten für einen Kokosballierung sind gering.

Falls Sie die Kokosballierung bevorzugen, bitten wir Sie, uns dies vorzugsweise vor oder während der Rodezeit mitzuteilen.